Starthebel Feuerwehr - L319-forum.de  

Starthebel Feuerwehr

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Antworten
Benutzeravatar
AndiBar
Beiträge: 6
Registriert: 21.10.2021, 13:24

Starthebel Feuerwehr

Beitragvon AndiBar » 31.10.2021, 13:26

Hallo L319- Freunde,

ich melde mich schonwieder bei euch.

Ich möchte den Zug-Druck- Starthebel von meiner L319 Feuerwehr umbauen.
Soweit ich es jetzt ermitteln konnte ist ein OM615 verbaut.
Und es scheint ein Metz Aufbau zu sein.

Der Starthebel ist scheinbar weder original noch halbwegs professionell verbaut.

Wo sitzen bei der Feuerwehr original die Starthebel?
Und hat zufällig jemand ein Bild vom passenden Bowdenzug zur Einspritzpumpe?

Ich versuche Fotos vom bisherigen Platz des Starthebels und vom äußeren meines neuen Projekts anzuhängen.

Viele Grüße aus Sachsen
Und vielen Dank schonmal
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Robjota
Beiträge: 103
Registriert: 06.08.2017, 15:37
Wohnort: UK

Re: Starthebel Feuerwehr

Beitragvon Robjota » 01.11.2021, 00:22

Quite possibly started life as a petrol engine hence no start stop lever necessary in original build.
In your previous post it shows the location front item 6. And rear of the switch/ pull assembly.

Regards Rob
Zuletzt geändert von Robjota am 01.11.2021, 00:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robjota
Beiträge: 103
Registriert: 06.08.2017, 15:37
Wohnort: UK

Re: Starthebel Feuerwehr

Beitragvon Robjota » 01.11.2021, 00:28

Cable and part number is here. Item 904. 1st item listed beginning 319
http://www.catcar.info/mercedes/?lang=e ... NzA9PTg%3D

The whole assembly. New Switch and cable will be expensive and you may be able to source one used...even from later t2 vans.

Benutzeravatar
AndiBar
Beiträge: 6
Registriert: 21.10.2021, 13:24

Re: Starthebel Feuerwehr

Beitragvon AndiBar » 01.11.2021, 10:32

Hallo @Robjota,
danke für deine Antwort!

Ich habe mich jetzt entschieden den Starthebel wieder an die selbe Stelle zu machen, nur richtig in das Bodenblech zu setzen ohne so ein riesiges Loch und ohne durchgescheuerte Kabel.
Den Bowdenzug habe ich wieder gängig bekommen, kann ihn also weiter nutzen.

Vielen Dank
Grüße
Andreas


Antworten

Zurück zu „Mercedes L319 Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste